Hilfe aus der Apotheke bei Verstauchungen

Mittel aus der Apotheke In der Apotheke sind rezeptfreie Schmerzgele erhältlich.

Verstauchungen zählen zu den häufigsten Verletzungen im Sport und im Haushalt. Die gute Nachricht: Meist lassen sich die Beschwerden durch einfache Maßnahmen gut in den Griff bekommen. Um die Beschwerden zu lindern, erfolgt meist eine lokale Behandlung mit wirkstoffhaltigen Gels oder Salben, die rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind. Wichtig: Bei schweren Verstauchungen, starken Schmerzen oder eingeschränkter Beweglichkeit des betroffenen Gelenks ist ein Arztbesuch ratsam.

Lokale Schmerzbehandlung bei Verstauchungen

Eine lokale (örtliche) Schmerzbehandlung hat den Vorteil, dass die Wirkstoffe direkt am Ort des Geschehens wirken. Auf diese Weise werden die Schmerzen zuverlässig gelindert. Gleichzeitig wird aber eine unnötige Belastung des Körpers vermieden, sodass das Risiko für Nebenwirkungen im Vergleich zur Einnahme von Schmerztabletten deutlich geringer ist. Bewährt hat sich der Einsatz von Gels oder Salben mit schmerzlindernden Wirkstoffen wie zum Beispiel Diclofenac oder Ibuprofen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.